29. Nov 2018

Stellen wir die richtigen Weichen!

5. qualityaustria Umwelt- und Energieforum

Unser Klima, unsere Energie, unser Lebensraum – Experten diskutieren am am 29. November 2018 beim 5. qualityaustria Umwelt- und Energieforum in Wien den eingeschlagenen Weg Österreichs. Visionäre und Vordenker zeigen Wege auf, wie Wirtschaft und Gesellschaft ihren Beitrag zur Kohlendioxidreduzierung leisten können. Sie erhalten zudem Einblick, wie und bis wann der Ausstieg aus fossilen Energieträgern möglich ist.

Seit Kurzem hat Österreich mit der #mission2030 eine Klima- und Energiestrategie. Diese Mission soll Österreich zielführend auf den richtigen Weg bringen und hat damit das Ende des fossilen Zeitalters eingeläutet. Die Challenge für Österreich lautet: Minus 80% Kohlendioxid oder der Ausstieg aus der fossilen Energiewirtschaft bis 2050. 2020 und 2030 sind auf diesem Pfad Meilensteine. Im Jahr 2019 ist der nächste große Meilenstein nach dem Bundesenergieeffizienzgesetz (EEffG), nämlich die nächste Meldung an die Monitoringstelle. Die UN Sustainable Development Goals (SDGs), bezahlbare und saubere Energie (SDG 7) sowie Maßnahmen zum Klimaschutz (SDG 13) sind ebenso globale Zielsetzungen bis 2030. Welche Weichen müssen wir heute stellen?

Wir laden zum strategischen, praxis- und zukunftsorientierten Austausch mit Top-Experten ein. Es erwarten Sie hochaktuelle Daten und Fakten, Leitplanken der Regierung sowie Chancen und Risiken verknüpft mit der Präsentation visionärer Projekte. Setzen wir gemeinsam für die nahe Zukunft neue Impulse im Systemdenken!

Alle verfügbaren Präsentationen können Sie unter dem jeweiligen Programmpunkt mit dem während der Veranstaltung kommunizierten Passwort downloaden.

Ansprechpartner Umwelt und Energie

Team

Herr DI Axel Dick, MSc

Prokurist Business Development Umwelt und Energie, CSR

Netzwerkpartner

Herr Ing. Wolfgang Hackenauer, MSc

Netzwerkpartner, Produktexperte Umwelt und Energie

Netzwerkpartner

Herr DI Peter Sattler, MAS

Netzwerkpartner, Produktexperte FSC CoC, PEFC CoC und ISO 38200

Programm

Moderation:
DI Axel Dick, MSc

Ab 09.00 Uhr: Welcome

10:00 Uhr: Eröffnung und Begrüßung
Klimawandel: Nur Risiken oder auch Chancen?

Konrad Scheiber, CEO Quality Austria
DI Andreas Tschulik, Leiter der Abteilung „Betrieblicher Umweltschutz und Technologie“, Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus

10:20 Uhr: Klimaschutzbericht 2018 – Herausforderungen für Österreich? (Download)
Dr. Elisabeth Rigler, Leiterin der Abteilung „Klimaschutz und Emissionsinventuren", Umweltbundesamt GmbH

10:50 Uhr: Klima- und Energiestrategie #mission2030 – Aufbruch oder heiße Luft? (Download)
MR Mag. Christopher Lamport, Abteilung „Koordination Klimapolitik“, Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus

11:20 Uhr: Diskussion

11:30 Uhr: Kaffeepause

12:00 Uhr: Energiemanagement bei Eaton: praktische Erfahrungen, Nutzen und Empfehlungen (Download)
Ing. Friedrich Schröder, Direktor Quality & Systems, Eaton Industries GmbH

12:30 Uhr: Verbesserung der Leistung ein Muss in ISO 14001 und ISO 50001?! (Download)
Ing. Wolfgang Hackenauer, MSc, qualityaustria Netzwerkpartner, Produktexperte Umwelt und Energie, Auditor

13:00 Uhr: Diskussion

13:10 Uhr: Mittagspause

14:15 Uhr: Systemwechsel oder Treibstoffwechsel – wie kann oder sollte E-Mobilität gestaltet sein? (Download)
Michael Schwingshackl, Mobilitätsexperte, Verein Plattform Footprint.at

14:45 Uhr: H2FUTURE (Download)
Dr. Rudolf Zauner, Head of Hydrogen Center, VERBUND Solutions GmbH

15:15 Uhr: E-Mobilität im Güterverkehr: Ergebnisse und Erfahrungen aus dem Pilotbetrieb mit Klein-LKWs (Download)
DI (FH) Nikolaus Skarabela, CSR – Effizienz- und Mobilitätsbeauftragter, Schachinger Logistik Holding GmbH

15:45 Uhr: Diskussion

16:00 Uhr: Podiumsdiskussion: Bis 2050 Minus 80% Kohlendioxid: reale Utopie oder zum Scheitern verurteilt?

  • Mag. Peter Eitzenberger, Prokurist, CSR-Beauftragter, Leiter Vertriebskoordination, Werbung/ Marketing/ PR, VBV – Vorsorgekasse AG
  • Gerd Pollhammer, Leiter Division Energy Management, Siemens AG Österreich
  • DI Anna Maierhofer, MSc, Vorarlberger Kraftwerke AG, Produktmanagement VKW-Energiecockpit und Klimaneutralitätsbündnis 2025

16:45 Uhr: Zusammenfassung und Einladung zum Networking

18:00 Uhr: voraussichtliches Ende

Klimaneutrales Event

Wir veranstalten das qualityaustria Umwelt- und Energieforum 2018 klimaneutral. Nicht vermeidbare Emissionen werden durch die Unterstützung eines hochwertigen und nachhaltigen Klimaschutzprojektes in Äthiopien ausgeglichen.

Unterstütztes Projekt: Gesamtpaket für Haushalte in Äthiopien

Zum Projekt

Kooperationspartner

         

Medienpartner

     

Weitere News & Events

Immer topaktuell informiert

26. Jul 2019

Nachruf: TR Ing. Viktor Seitschek

Sein Pioniergeist bleibt unvergessen.

Mehr erfahren
23. Jul 2019

Die neue Version 5 des FSSC ist da

Was sind die wichtigsten Neuerungen?

Mehr erfahren
27. Jun 2019

Kritische Unternehmensprozesse identifizieren und Betriebsausfälle verhindern

Business Continuity Management (BCM)

Mehr erfahren
24. Jun 2019

Die neue EU-Medizinprodukte­verordnung (MDR)

Übergangsfrist endet im Mai 2020

Mehr erfahren
17. Jun 2019

Champions/Talente im Qualitätsbereich gesucht und gefunden!

Wir freuen uns, dass wir die drei Gewinner für ein Interview gewinnen konnten.

Mehr erfahren
12. Jun 2019

AI-Experte Benedikter warnt: Künstliche Intelligenz kann sich gegen Menschen richten

Artificial Intelligence im Fokus des Information-Security-Symposiums.

Mehr erfahren
06. Jun 2019

BKS Bank AG gewinnt den Staatspreis Unternehmensqualität 2019

Der Gewinner wurde am 5. Juni 2019 in Wien gekürt.

Mehr erfahren
05. Jun 2019

Der qualityaustria Award für 20 Jahre ISO 9001 Zertifizierung

Der Award wurde am 28. Mai 2019 feierlich übergeben.

Mehr erfahren
04. Jun 2019

Rehazentrum Hochegg verbessert seine Energiebilanz

Das Zentrum erhielt am 22. Mai 2019 das Zertifikat nach ISO 50001.

Mehr erfahren
03. Jun 2019

„Eine Hand wäscht die andere“ im Zwiespalt mit Korruption

Korruption ist ein wichtiges Compliance-Thema für Organisationen.

Mehr erfahren
28. Mai 2019

Akkreditierung soll die Welt sicherer machen

+43 732 34 23 22